Gelöscht aus dem Papierkorb? Wiederherstellen trotzdem noch möglich!

Viele Computernutzer kennen das: Das Löschen des digitalen Papierkorbs ist eine automatisierte Handlung. Klick, klick und schon ist alles weg. Das kann nicht immer für Freude sorgen. Warum? Irgendetwas, was Nutzer eigentlich noch brauchen, wurde mit der letzten Papierkorb-Leerung scheinbar endgültig gelöscht. Wenn sie die jeweilige Datei zurückhaben möchten, gelingt ihnen das als Laie bisweilen auch manchmal selbst. In anderen Fällen müssen allerdings Profis wie Datenretter Claus und sein Team ran. Denn eines ist klar: Datenretter Claus holt deine Daten wieder raus!

Manchmal ist alles ganz einfach!

Manchmal muss man nach einem Löschvorgang nicht den Papierkorb wiederherstellen, weil er noch nicht geleert wurde. Der Papierkorb ist noch gefüllt und man muss die noch benötigten Dateien einfach nur wieder rausziehen. Simpel. Man steuert einfach den Papierkorb an, hält den Mauszeiger auf die jeweilige Datei und klickt auf die rechte Maustaste. Im Auswahlmenü findet man dann den Menüpunkt „Wiederherstellen“ bei einem Windows-PC beziehungsweise „Zurücklegen“ beim Mac (oder einfach Drag & Drop).

Wer darauf klickt, fischt die jeweilige Datei aus dem Papierkorb heraus. Fertig. Alternativ kann man die Datei mit gedrückter Maustaste aus dem Papierkorb ziehen oder mit Strg + X (Kopieren und Entfernen) und Strg + V (Einfügen) aus dem Papierkorb entfernen und anderswo platzieren. Manchmal ist der Papierkorb jedoch ausgeblendet, also nicht auf dem Desktop sichtbar. Ausblenden lässt er sich zum Beispiel bei Windows 10. Auch dafür gibt es eine Lösung.

Findet man den Papierkorb bei Windows 10 nicht auf dem Desktop klickt man das Windows-Startmenü an. Mit einem anschließenden Klick auf das symbolische Zahnrad, öffnet sich das Menü „Einstellungen“. Dann klickt man auf „Personalisieren“, „“Design“ und „Desktopsymboleinstellungen“. Oben im neu geöffneten Fenster findet man den deaktivierten Papierkorb und kann ihn mit einem gesetzten Häkchen und einem Klick auf OK wieder aktivieren.

Bei einem Smartphone sind digitale Papierkörbe kein Standard. Allerdings gibt es Apps, die wie solch ein digitaler Papierkorb funktionieren. So kann man für Android-Smartphones zum Beispiel die App „Dumpster – Recycle Bin“ verwenden. Digitale Papierkörbe sind sehr nützlich, weil sie Nutzern nochmals eine letzte Chance auf eine relative einfache Wiederherstellung gelöschter Daten geben. Aber sie helfen natürlich nicht, wenn sie bereits geleert wurden. Allerdings besteht selbst dann noch Hoffnung.

Papierkorb wiederherstellen mit passender Software

Möchte man einen geleerten Papierkorb wiederherstellen, also die aus ihm gelöschten Dateien zurückholen, kann man das mit geeigneter Software versuchen. Beispiele für solche Software sind Recoverit von Wondershare Technology oder der Recovery Wizard von EaseUS (beide für Windows-PCs und MAC).

Die Software kann gelöschte Dateien aus dem Papierkorb wiederherstellen (zumindest manchmal), weil diese Dateien erst einmal nicht völlig verschwunden sind. Sie werden bei normaler PC-Nutzung nur unsichtbar und sind zum Überschreiben freigegeben. Das bedeutet: Je länger man nach dem versehentlichen Löschen einer Datei mit dem PC weiterarbeitet, desto höher ist das Risiko, dass die Datei tatsächlich überschrieben wird.

Bedenken muss man dabei, dass bereits das laufende Betriebssystem immer wieder Daten überschreibt. Befindet es sich auf dem gleichen Laufwerk wie die gelöschte Datei, sollte man sich deshalb bei laufendem Computer nicht allzu viel Zeit mit Versuchen einer Datenrettung lassen. Grundsätzlich gilt: Man sollte ziemlich genau wissen, was man macht, wenn man Dateien aus dem geleerten Papierkorb wiederherstellen möchte.

Je wichtiger gelöschte Dateien sind, desto problematischer können erfolglose eigene Versuche sein, die Daten zurückzuholen. In solchen Fällen überlässt man die Wiederherstellung gelöschter Dateien aus dem Papierkorb am besten von Anfang an den Profis. Datenretter Claus und sein Team aus Buchloe helfen natürlich gerne und retten oft selbst dann Daten, wenn erfahrene Computernutzer mit Software an einer Datenrettung gescheitert sind. Anrufen, Problem schildern und Datenretter Claus gibt sein bestes!

Facebook
YouTube
Instagram